Ein Motocamp der Superlative!

By 18. Juni 2015 Januar 28th, 2016 Motocamp

Bericht

Torbogen

Torbogen

zum 34. Motocamp auf der Insel Poel
in der Zeit vom 10. Bis 12. Juni 2015

Ein Motocamp der Superlative!

Nach der Absage aus St. Petersburg suchte die FIM kurzfristig einen neuen Veranstaltungsort. Mit der Insel Poel wurde man fündig und informierte dann erst den Deutschen Delegierten bei der FIM, Michael Weiß, über diese Entscheidung. Michael Weiß und seine Frau Marina übernahmen diese Verantwortung und holten sich Rückendeckung beim DMV. Der DMV Präsident, Wilhelm Weidlich, sagte zu und stellte den Vizepräsidenten, Bernd Schmidt, für das Organisationsteam zur Verfügung.
Was jetzt begann ist einmalig!
In unermüdlicher täglicher Arbeit ist es Marina W. gelungen sämtliche Gewerke wie Gelände, Zelt, Catering, Toilettencontainer, Duschcontainer, Abfallbehälter, Dixie`s für das Camp, Bürocontainer für das Sekretariat, Wohnwagen für die Organisatoren, Termine bei der Bürgermeisterin, beim Kurdirektor, bei der Polizei, beim Gemeindevertreter und bei der freiwilligen Feuerwehr unterschriftsreif und abgestimmt mit dem Vize des DMV vorzubereiten. Bei der Abnahme der Vorbereitungen vor Ort durch die FIM konnten so 90 % der Vorgaben schon abgehakt werden.
Bei den Anträgen für den Zeltaufbau und die Parade wurde uns auch durch die örtlichen Behörden geholfen und so konnten wir dann loslegen.

Festzelt

Festzelt

Von Marina und Michael Weiß wurden alle internationalen Verbände und alle bekannten Motorradfahrer und –Club`s über das 34. FIM Motocamp 2015 informiert. Alle Aufgaben wurden an die Helfer verteilt und das Rad begann sich zu drehen!
Am 04.06.2015 begann dann auf der Insel Poel, Am Schwarzen Busch, der Aufbau. Das Camp wurde ausgemessen und angelegt. Die bestellten Wohnwagen, Container, Dixie`s und ein Bauzaun wurden geliefert. Die freiwillige Feuerwehr übernahm den Zeltaufbau und sorgte für Wasser, Abwasser und Strom. Am Sonntag den 07.06.2015 stand das Camp!
Die ersten Teilnehmer kamen dann auch schon Sonntag vom Motorradtreffen aus Güstrow direkt zu uns. Durch die kurzfristige Umlegung des Motocamp`s nach Poel hatten sich leider nur 172 Teilnehmer, aus immerhin 16 Nationen gemeldet, und alle wurden mit einem Poeler Kräuterschnaps herzlich willkommen geheißen.

Begrüßung

Begrüßung

Einige Sponsoren hatten wir auch und so konnten sich alle u.a. über Schlüsselanhänger und Kugelschreiber vom DMV, Halstücher von Polo, Kräutertrunk vom Dodower-Stand, und Trinkflaschen von der Firma Touratech freuen.
Unser Programm: Dienstag den 09.06. eine geführte Tour nach Kühlungsborn mit nostalgischer Bahnfahrt nach Bad Doberan. Donnerstag den 11.06. eine geführte Tour nach Wismar zum dortigem Hafenfest, Freitag den 12.06. eine Parade über die Insel nach Timmendorf. Auf dem Platz: Begrüßung zur Eröffnung durch die Gesangsgruppe „Poeler Leben“ und am Freitag, zum Abschluss der Parade, der Shanty-Chor „Blänke“ waren Höhepunkte die allen Freude machten.

Shanty Chor Blänke

Shanty Chor Blänke

An den Abenden dann die Band`s „Bad Penny“ und „van Gard“ trugen zur Unterhaltung bei. Ferner gab es auf unserem Gelände auch Getränkestände, Fischbrötchenstand, einen Räucherfischofen, Grill, den Dodower Kräuterschnapsstand und einen Stand von der Firma Touratech.
Am Dienstag den 09.06. dann der Schock! Der Caterer hatte sich kurzfristig dazu entschlossen uns innerhalb einer ½ Stunde zu verlassen! Dann die Sensation – Marina W. und der Vize B. Schmidt schafften es, das innerhalb 1 Stunde Dank der freiwilligen Feuerwehr ein neuer Grill, ein neuer Getränkestand, ein Frühstücksservice durch den ansässigen Bäcker und auch ein neuer Caterer da waren!

Insel Bäcker

Insel Bäcker

Und das muss einmal gesagt werden, der Schreiber dieser Zeilen hat schon viele FIM Events mitgemacht, noch nie gab es so tolle Frühstücksangebote und Dinner-Buffet`s wie bei uns! Jedes Sternehotel hätte Schwierigkeiten gehabt da mitzuhalten.

Start zur Parade

Start zur Parade

Der Höhepunkt, unbestritten, das Wetter. Wir hatten 9 Tage ununterbrochen Sonne satt, so wie es einer DMV Veranstaltung zu kommt. Schönes Wetter ist 50 % der Veranstaltung.

Belgische Team

Belgische Team

Aber natürlich möchte ich die Helfer nicht unerwähnt lassen:
Michael und Marina Weiß – Leitung des 34. Motocamp.

Hafenfest

Hafenfest

Vor Ort, Peter und Christa Bruhn. Ein Anlaufpunkt für alle Postsendungen wie Material, Pokale und bis hin zum Torbogen der FIM. Harry Wohlert, Heiko Schmidt, Claus-Peter Jakobsen, Lorenz Moritz, Klaus Mildner, Werner Skoppek, Hans und Uschi Fabricius für Auf- und Abbau, zur Überwachung der Ein-, Aus- und Durchfahrt, sowie für die Ordnung auf dem Gelände. Uli und Moni Zorn aus Ulm, für die Kasse 1 und Versorgung des Camp`s außerhalb des Caterings. Hansi und Gaby Wiest aus Berlin für die Kasse 2 und den Ausflug am 09.06. Jenny und Kerl aus Emden für das Nennbüro und die Zielkontrolle. Dirk und Dagmar aus Rangsdorf für den Aufbau und den Getränkestand. Klaus Cieszynski aus Berlin für das Camp. Bernd Schmidt aus Holzgerlingen für das Sekretariat. Christian Kjaer und 5 Helfer aus Dänemark für die gesamte Security während der Nacht.

Ausfahrt

Ausfahrt

Alles in allem – ein Super Motocamp – und alle Teilnehmer haben sich mehrmals für dieses tolle Camp bedankt!!!
K.C. + M.W.♀

Leave a Reply