Von der Sternfahrt Inzell zum 34. FIM Meritum in die Tschechische Republik nach Moninec!

By 5. Juli 2016 FIM Meritum

Um 9.00 Uhr ging`s los, Marina und Harry auf dem Motorrad, Klaus und Micha im Service Fahrzeug durch Österreich in die Tschechische Republik nach Sedlec Prcice/Moninec.

Obwohl so gut wie gar keine Beschilderung war (circa erst 1 km vor dem Ziel ), kamen wir nach 6, bzw. 8 Stunden und 350 km alle wohl behalten ganz oben auf dem Berg an. Es handelte sich um ein reines Skigelände, daher entschädigte uns die traumhafte Aussicht für den beschwerlichen Anfahrtsweg.

Aussicht vom Hotel

Aussicht vom Hotel

Für ein Meritum – Treffen ein perfektes Gelände: Hotel und Camping, sogar mit Pool, alles an einem Ort.

Nach Aufbau und Bezug der Wohngelegenheiten abends dann ein großes Wiedersehen mit Freunden aus ganz Europa, immerhin um die 150 Teilnehmer, die sich hier auf dem Weg zur FIM Rally trafen…..und es wurde immer wärmer!

Der erste Tag des Meritum Treffen`s begann mit einem ausgiebigen Frühstück bei herrlichstem Wetter und großem Hallo in allen europäischen Sprachen.

Jeden Tag dann eine Excursion zu vielen Sehenswürdigkeiten in die Umgebung.

Die 1. Excursion begann um 10.00 Uhr mit den Motorrädern. Es ging los bei strahlendem Sonnenschein und beginnender Hitze in ein Automobilmuseum, welches uns Autos aus verschiedenen Epochen aus dem Ostblock zeigte ( „Schrottplatz“ )

Es wurde noch wärmer….☺ und ging dann weiter nach Vlasin zum dortigen Schloss. Nach Besichtigung desselben gab es einen wohlschmeckenden Lunch. Die darauf folgende Rückfahrt war dann frei nach eigenem Gutdünken.

kleiner Empfang

kleiner Empfang

Alldieweil hat das „Mutschekiepchen“ Marina einen kleinen Empfang/Imbiss für die deutschen Meritum-Teilnehmer und geladene Freunde aus Belgien, der Schweiz, Großbritannien und Italien vorbereitet, wo man(n) seltsamerweise kein Ende fand ☺

Die gemeinsamen Abende wurden jeden Tag nach dem Dinner musikalisch untermalt und es bewegten sich auch einige Tänzer bei Temperaturen um die 31 – 32 Grad.

Aufgrund dieser Temperaturen kam es dann auch dazu, dass die Teilnehmerzahl an den Excursionen immer mehr abnahm. Schade!

 

Ausfahrt mit Besichtigungen

Ausfahrt mit Besichtigungen

Der Veranstalter hatte alles sehr gut durchorganisiert. Das in der vorletzten Nacht 7 Teilnehmern beim schlafen! das Geld aus den zelten gestohlen wurde, konnte er leider nicht verhindern.

Trotzdem hatten wir alle sehr viel Spaß, große Freude an den Unternehmungen und viele gute Gespräche mit Freunden aus ganz Europa.

Und so fand alles ein fröhliches Ende.

Wieder einmal beweist es sich – schönes Wetter ist die halbe Miete!

Obwohl die letzte Excursion dann doch mit Donner, Blitz, Regen und Hagel endete.

Am 26.06. dann der gemeinsame Aufbruch, auf unterschiedlichen Routen, zur 71. FIM Rally in die Slowakei nach Liptovsky Mikulas.

gez. K.C. + M.W.

 

 

 

 

Join the discussion One Comment

Leave a Reply