Was ist die DMV Tourensport Meisterschaft      

Die DMV Tourensport Meisterschaft erfreut sich seit vielen Jahren großer Beliebtheit.

 

Die Kombination aus sportivem Fahren, Wettbewerb und kultureller Begegnung macht den Reiz für jüngere und ältere Teilnehmer gleichermaßen aus. Im nationalen Bereich wird diese Meisterschaft auch für Automobile und Motorräder ausgeschrieben.

Die Entwicklung des Tourensports im DMV geht auf die Zeit ab etwa 1950 zurück. Circa 400 Mitglieder aus rund 35 DMV-Clubs freuen sich heute über jeden neuen Interessenten, auch Schnuppergäste sind willkommen. Als Ziel stehen im allgemeinen jährlich 2 internationale Sternfahrten, ausgerichtet durch die Tourensport-Abteilung und 4 nationale Ziele, ausgerichtet durch DMV-Clubs, zur Auswahl. Teilnahmeberechtigt sind nun alle Fahrer/Beifahrer von Automobilen und Motorrädern, die Mitglied eines deutschen Motorsport-Verbands und im Besitz eines gültigen Tourensportausweises sind.

Dieses gemischte Angebot des Verbandes an Auto- und Motorradfahrer gibt es nur in wenigen Ländern – z. B. Österreich -. Touristische Treffen werden in den meisten Nachbarländern überwiegend nur für Motorradfahrer veranstaltet.

Nationale und internationale Sternfahrten stehen regelmäßig auf dem Programm der Organisatoren des Tourensports im DMV. Der Einstieg ist denkbar einfach, denn dieser erfordert lediglich ein straßenzugelassenes Motorrad oder Auto und natürlich viel Spaß am Fahren oder „Cruisen“ durch interessante Landschaften und Länder.

Teilnahmevorraussetzungen

  • Teilnahme an einzelnen Treffen für jedermann entsprechend der Ausschreibung und der Bedingungen des Veranstalters
  • Teilnahme an der DMV-Tourensportmeisterschaft nur für Mitglieder eines deutschen Motorsport-Verbands und Inhaber eines gültigen DMV-Tourensportausweises (DMV-Tourensportabtlg.) sowie gemäß den Ausführungsbestimmungen (DMV-Tourensportabtlg.)
  • Zugelassene Fahrzeuge: Pkw und Motorräder (Gespanne, Roller, Mopeds)